Weihnachten in Indien

Viele wundern sich wahrscheinlich wie ich denn Weihnachten so weit fern von der Heimat erlebt habe.

Es war nicht mein erstes Weihnachten weg von zu hause, da ich während meines Aufenthalts in den USA auch über Weihnachten dort war.

Damit war es für mich nicht schlimm, dieses Fest hier zu erleben.

Maher veranstaltete während dieser Zeit auch das “Maher Sportscamp”, welches ein sportliches Ereignis für alle Maher Kinder ist, wo sie in verschiedenen Sportarten und Spielen gegeneinander antreten. Alle Kinder, welche aus allen Häusern in der Umgebung anreisten, teilten sich in 4 Gruppen ein. Diese nahmen dann gegeneinander an den Wettbewerben teil.

Wir Freiwillige waren ab dem Beginn dessen im Maher Haus in Vadhu.

Weihnachten wurde deswegen für die meisten Kinder zur Nebensache, da alle sehr stark für diese Wettbewerbe mitfieberten.

Es wurde eine schöne Krippe aufgebaut und am Abend ein sehr netter Gottesdienst abgehalten, wo alle eingeladen waren, bekannte Weihnachtslieder gesungen wurden und sogar einige Geschenke am Ende verteilt wurden.

Weihnachten hier in Indien war letzten Endes klein aber fein. Da hier der Großteil der Bevölkerung Indiens Hindus sind, gab es sehr wenig öffentliche Feiern. Trotzdem war alles, wie es Maher machte sehr schoen gestaltet und organisiert. Die Krippe und der in English gehaltene Gottesdienst am Abend des 24. waren sehr schön und wir kamen alle ein bisschen in eine Weihnachtsstimmung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0